Schlagwort-Archive: Psychologie

Chefs und Psychopathen

Chefs und Psychopathen
Chefs und Psychopathen

Sie sind zum Chef geboren, meinen sie, die ganz großen Führungspersönlichkeiten. Sie leiten börsennotierte, internationale Konzerne. Wenn man Chefs öffentlich begegnet, was mir als Journalist und Managementtrainer ab und zu passiert, wirkt alles normal – auf höchstem Niveau natürlich. Was die Vorstände im stillen Kämmerchen mit Ihren Beratern (ohne geht es nicht) so treiben, ist eine andere Sache. Wie sie mit Mitarbeitern und Kollegen umgehen, falls sie sie überhaupt zu Gesicht bekommen, oder wie sie ihre Visionen umsetzen, hat oft den Anklang von Wahnsinn und Größenwahn. Das muss bei großen Chefs aber auch so sein, so die Experten.

„Ohne den richtigen Funken Wahnsinn findet keine Weiterentwicklung statt. „In der Tat ist Größenwahn manchmal für Manager nützlich, damit sie eine Vision entwickeln können und sich trauen, diese umzusetzen“, sagt der Münchner Sozialpsychologe und Managementforscher Dieter Frey.“[1]

Chefs und Psychopathen weiterlesen

Schwarmdumm – Buchtipp

schwarmdumm 72Buchtipp. Es gibt Bücher für Business und Führung, die haben eine echte Botschaft und sie können etwas bewirken. „Schwarmdumm“ führt schnurstracks zu Selbsterkenntnissen (ja, genau so läuft das bei uns im Unternehmen) und es kann bewirken, Dinge besser zu machen. Aus Autor Gunter Duecks Sicht ist besser gleich genial einfach. Das riecht verdächtig nach gesundem Menschenverstand (GMV) für eine Welt, die gemeinhin ohne GMV auskommt – das Business. Zu viele sinnlose Meetings, Zahlen, Zahlen, Zahlen (Banker und Controller haben die Macht), keine oder verschobene Entscheidungen, fehlende Fehlerkultur, steigende Inkompetenz im Karrierekarussell oder auch gerne pflegen des Unterdurchschnittlichen bei fehlender Leidenschaft für das Ganze. Dabei macht doch der Begriff der Schwarmintelligenz die Runde. Ja, was denn jetzt?

„Im neuen Buch von Gunter Dueck, „Schwarmdumm. So blöd sind wir nur gemeinsam“, geht es der Schwarmintelligenz an den Kragen. Die „Schwarmintelligenz“ treibt uns geradewegs ins Verderben. Denn statt einer Konzentration an Intelligenz regiert im Schwarm oft das Prinzip: Viele Köche verderben den Brei. Sinnlose Meetings, schmerzhafte Kompromisse, unausgereifte Ergebnisse trotz Teamarbeit sind in Unternehmen und Institutionen keine Ausnahme, sondern die Regel. […] (Dueck) seziert die Brutstätten der Schwarmdummheit und zeigt uns gleichzeitig, wie das genial Einfache in der Masse entstehen kann.“ Quelle. Amazon

Schwarmdumm – Buchtipp weiterlesen

Webmarketing bleibt bescheuert

Webmarketing bleibt bescheuertIm Webmarketing nach dem Motto „Geld verdienen im Netz“ mit Versprechungen wie „Automatisch Millionär“, heute ersetzt durch den Spruch „massenhaft Traffic“, hat sich in den letzten Jahren einiges getan. Die Technik ist weiter und die Gesetze sind schärfer geworden, beispielsweise gegen Spammails. Eines ist geblieben: die bescheuerten Werbeversprechen über Mailmarketing und auf Landingpages (Verkaufsseiten). Gesunder Menschenverstand findet hier nicht statt. Letztes Beispiel: OneBiz. Aus einer Werbemail an mich am 28.10.2014:.

  • Sie erfahren, wie Sie im Internet endlich durchstarten und massiv Webseiten-Besucher auf Ihre Webseiten bekommen.
  • Sie erfahren, welche Funktionen der einzigartige TrafficWaveGenerator von OneBiz.com hat.
  • Sie sehen in Fallstudien, was der TrafficWaveGenerator leistet.
  • Sie sehen, wie Sie dieses geniale Tool endlich benutzen können!

Oder nehmen wir diese hier vom 04.11.2014 – auch sehr schön… platt.

„Jürgen … Diese Mail bitte nicht weitergeben, denn Sie enthält Ihr persönliches Ticket 
für den vielleicht wichtigsten Termin für Ihr Marketing und Ihr (Business-)Leben… .“ Mann, Mann, Mann – da bekomme ich echt Blähungen.

Webmarketing bleibt bescheuert weiterlesen

Danke Chef – Wochenende im Arsch

Danke Chef - schönes Wochenende
Danke Chef – schönes Wochenende

Vorsicht Satire: Es scheint Führungskräftetrainings zu geben, die den Chefs eine ganz besondere Hilfestellung für Konfliktgespräche geben. Die verpuffen ja oft und zeigen nicht die gewünschte Wirkung. Außerdem: Viele Chefs sind im Grunde genommen froh, wenn sie mit niemandem sprechen müssen. Schon gar nicht mit Mitarbeitern, schon dreimal kein Konfliktthema.

Wie können Führungskräfte und Chefs das für sich elegant so gestalten, dass das Stressthema (Mist gebaut, Hilfe nicht bewilligt, mehr Leistung, Sparmaßnahmen, der Katalog ist lang) wirkungsvoll und nachhaltig abgeladen ist und sie sich nicht weiter damit belasten müssen? Wir haben die Lösung.

Führungskommunikation: Zeitpunkt und Jammerhaltung sind entscheidend

Danke Chef – Wochenende im Arsch weiterlesen

Kommunikation: Konfliktlösung

Auszug aus: Jürgen Zirbik, So ticken wir – psychologische Phänomene für Führung, Verkauf und den ganzen Rest, Friendship Verlag, Nürnberg 2012

Kommunikation: Zu einfach gemacht

Der Wunsch hinter dem Wunsch
Der Wunsch hinter dem Wunsch

„Zwei Geschwister streiten sich um eine Orange, die sie beide haben wollen. Schließlich kommen sie überein, die Frucht zu halbieren. Die Schwester nimmt nun ihre Hälfte, isst das Fruchtfleisch und wirft die Schale weg. Der Bruder wirft stattdessen das Innere weg und benutzt die Schale, weil er damit einen Kuchen backen will.“[i] Die Lösung, die Frucht zu halbieren, ist allenfalls suboptimal. Schon allein mit gesundem Menschenverstand betrachtet, ist es natürlich Unsinn, irgendetwas von der Orange wegzuwerfen, zumal die Schwester scharf auf das Fruchtfleisch ist, der Bruder lediglich auf die Schale.

Kommunikationskompetenz: die optimale Lösung

„Die Lösung besteht darin, sich von der konkreten Position, dem konkreten Wunsch, zu lösen und nach dem Bedürfnis zu suchen, das hinter diesem Wunsch steht.“[ii]  (Kitz, et al., 2011) Wir schauen also auf den Wunsch oder die Wünsche hinter dem Wunsch. Bei unseren Geschwistern sieht das in etwa wie folgt aus: ein etwas ausführliches Gespräch, begleitet durch einen Coach oder einen Mediator, hätte zu einem völlig anderen Ergebnis führen können. Sie wissen ja, Geschwister haben es manchmal nicht leicht miteinander.

Kommunikation: Konfliktlösung weiterlesen