Schlagwort-Archive: Fußball

Island - Fußballfans vom Feinsten

Hu! Wir lieben Island

Alle dumpfbackigen Hooligan-Fußballfans werden sich sicher kein Vorbild an den isländischen Fans nehmen. Hooligans bleiben so bescheuert wie sie sind. Russische und englische Vollpfosten haben Marseille und sich gegenseitig zerlegt. Ihre Mannschaften durften frühzeitig die Heimreise angetreten. Deutsche Hooligans und die aller Nationen sind dieselben Idioten. Derweilen zeigte das kleine Island Größe – fußballerisch und fanisch. Gesunder Menschenverstand ist offensichtlich da zuhause, wo es Feen und Trolle gibt. Ich lasse mich umbenamsen in Jürgen Ragnar Zirbikson…

Hu! Wir lieben Island weiterlesen

Der richtige Ort für Hooligans

Fußball zieht Vollpfosten magisch an

Dass der Mensch bescheuert ist, ist nicht neu. Also, nichts Neues heute. Insbesondere Fußball scheint Leute, nein Männer, anzuziehen, die blöd sind wie drei Meter Feldweg. Sie haben einen Namen: Hooligans. Sie gehören keiner bestimmten Nation an. Sie kommen aus allen Ländern dieser Welt. Sie sind so doof, dass man gerne auf sie verzichten kann. Auch die Fußball-Europameisterschaft in Frankreich zieht sie an. War ja klar. Das heißt nicht ganz. Die Organisatoren sind völlig überrascht, dass es neben Terroristen auch noch hirnlose Hooligans gibt. Und das im Umfeld des Elitesports Fußball. Das ist ja ganz was Neues. In anderen Sportarten ist ein derartiger Hirnverfall von „Fans“ nicht zu beobachten…

Fußball zieht Vollpfosten magisch an weiterlesen

Die Blattern: Endstadium

Fernsehen: Wir glotzen uns doof

Zu viel Fernsehen mach dumm. Das haben Experten in vielen Studien mehrfach nachgewiesen. Bis zu 291 Minuten (knapp 5 Stunden, Statista) pro Tag verbringen Deutsche vor der Kiste. Die Quotenrenner sind Fußballspiele (z.B. EM Qualifikation 04.09. Deutschland gegen Polen, 11,77 Millionen, Quelle meedia.de). Auch Trash-Shows, Serien, Talks und Kochshows gehen gut im Fernsehen. Was nicht geht, sind Sendungen mit Hirn und Anspruch. Nachrichtensendungen zähle ich persönlich nicht dazu – Journalismus ist heute eher Erfüllungsgehilfe der Staatsorgane oder Rahmen für Wirtschaftspropaganda (Werbung). Kabarettistin Simone Solga hat es kürzlich in der satirischen ZDF-Sendung „Die Anstalt“ auf den Punkt gebracht…

[iframe id=“https://www.youtube-nocookie.com/embed/7zI_zaGatFg?rel=0&showinfo=0″ align=“left“ mode=“normal“ autoplay=“no“ aspect_ratio=“16:9″ maxwidth=“650″ grow=“no“]

Fernsehen: Wir glotzen uns doof weiterlesen

Fußball – endlich mal was wichtiges hier

„Wenn De Bruyne 80 Millionen Euro kostet, was wäre dann Weltmeister und Champions-League-Sieger Thomas Müller wert? 300 Millionen auf jeden Fall! Oder bald eine Milliarde? Es scheint ja keine Grenzen des Irrsinns mehr zu geben.“(Bild online, 31.08.2015)

So funktioniert unsere Welt: rund

Fußball Bundesliga: Ich will auch Milliarden
Fußball Bundesliga: Ich will auch Milliarden

Wenn man Kindern zu viel Geld gibt werden sie komisch, gibst du es Fußballfunktionären drehen sie durch. Mit gesunden Menschenverstand betrachtet läuft hier etwas zutiefst Zynisches. Schon alleine, dass durch einen Bieter-Wettstreit der TV-Riesen British Telecommunications und Sky rund 9,5 Milliarden an den Fußball gezahlt werden, ist voll bescheuert. In Deutschland werden gerade mal 835 Millionen gelöhnt, um Männer in kurzen Hosen Ball spielen zu sehen. Freunde, das ist zu wenig, und es zeigt, dass unsere Welt komplett Banane ist. Gut, das ist jetzt nichts Neues. Ich weiß jetzt allerdings auch nicht, wofür man das Geld sonst brauchen könnte.

Fußball – endlich mal was wichtiges hier weiterlesen

Die Blattern: weltweite FIFA-Krankheit

FIFA-Krankheit: Das Blatter-Virus
FIFA-Krankheit: Das Blatter-Virus

Vorsicht Satire. Der Blatter-Sepp ist vermutlich dank Millionenzahlungen an Funktionäre wiedergewählt als Chef des wohl korruptesten Haufens des Jahres. Die Preisverleihung steht noch aus. Machtgeil, geldgierig, menschenverachtend, kriminell. Fußball-Funktionäre tendieren genetisch bedingt zu Beschiss, Lug und Trug, Extremarroganz sowie Anbiederei nach oben. Jetzt kommt die FIFA-Krankheit „Blattern“ hinzu. Neuere Studien beweisen dank bildgebender Verfahren, dass sich die Gehirne von FIFA-Funktionären im Laufe der Jahre zu einem Ball entwickeln. An der Erfassung der Marke ist man dran – Adidas, Puma, Nike? Die Plastizität des Denkorgans erstaunt doch immer wieder. Insofern sind FIFA-Funktionäre nur beschränkt schuldfähig, denn sie wissen nicht, was sie tun. Die neueste Wahl zeigt das deutlich.

Dennoch sollte man nun ernsthaft die Frage stellen, ob man nicht sicherheitshalber alle Leute erst mal wegsperrt (Quarantäne), die nach Bestätigung von zwei unabhängigen Neurologen nachweislich die „Blattern„, also einen Fußball im Kopf haben. Auch für bestimmte Fußball-Fans erscheint mir das angebracht. Eine internationale Fan-Scan-Studie soll bereits in Auftrag gegeben sein, initiiert von den Amerikanern. Los geht es beim Pokalfinale in Berlin. American Football steht nicht zur Debatte – das würde auch eine seltsame Kopfform ergeben.

Die Blattern: weltweite FIFA-Krankheit weiterlesen