Olympiaboykott 2

Olympiaboykott 2: Da passt nichts

#Olympiaboykott – Brasilien hat den Samba, den Karneval, die Copacabana, Korruption ohne Ende, eine nette Kriminalitätsrate und jetzt auch noch Olympia. In Brasilien und Mexiko sterben mehr Menschen durch Mord als weltweit in Kriegen, so die Taz. Die Olympischen Spiele kosten das Land den letzten Reais (brasilianische Währung). „Reichten dem OK für Tokio 1964 umgerechnet rund 56 Millionen Euro, werden für Rio 2016 rund 7,4 Milliarden Reais (2,06 Milliarden Euro) erwartet.“ [1] Und das in einem Land, dessen Bildungssystem fast so schlecht ist wie in Deutschland, das eine Kriminalitätsrate knapp über 100 Prozent vorweisen kann und in dem über 40 Millionen Menschen in extremer Armut oder in Armut leben. [2] Über 85.000 Polizisten und Soldaten sollen Olympia-Rio sicher machen. Auch für die schwer Bewaffneten gilt: Dabei sein ist eben alles.

Probleme? Welche Probleme?

Die Olympischen Spiele in Peking („Alptraum für die Menschenrechte“) waren dezent umstritten. Sotschi 2014 war das Sinnbild totalitären und menschenverachtenden Schwachsinns – Putin wirkt wohl bis heute nach, gell Herr Bach. Die erfolgreichsten Olympischen Disziplinen dank IOC: Zwangsenteignungen, Vetternwirtschaft, Umweltverschmutzung, Menschenrechtsverletzungen, Korruption, Größenwahn und galoppierende Blödheit der Verantwortlichen. Diese Pappnasen machen wirklich alles mit. Nicht zu vergessen Doping. Es herrscht eine Doppelmoral wie bei der katholischen Kirche und ihren Kinder-Missbrauchsskandalen. #Rio2016 setzt noch eins drauf.

„Im Fall von Rio kommen noch hinzu: Ein schwerwiegendes Kriminalitätsproblem, das aus den Slums in die Innenstadt überzuschwappen droht; der noch immer grassierende Zika-Virus; und natürlich die wütenden Proteste von Teilen der brasilianischen Bevölkerung, die sich zu recht fragt, warum für Verbesserungen im maroden Sozialsystem kein Geld da ist, für die Ausrichtung einer internationalen Großveranstaltung mit Kosten von mehreren Milliarden Euro aber schon.“ [3] Deshalb dringend empfohlen: #Olympiaboykott. Schauen Sie keine Minute, lesen Sie keine Seite, hören Sie einfach weg.

___________________________________________

[1] http://www.t-online.de/sport/olympia/id_78596728/olympische-spiele-schneller-hoeher-teurer-die-kosten-von-olympia-2016.html
[2] http://brasilienmagazin.net/politik-wirtschaft/19473/brasilien-extreme-armut-nimmt-wieder-deutlich-zu/
[3] http://www.focus.de/kultur/kino_tv/focus-fernsehclub/tv-kolumne-olympia-live-keine-lust-auf-samba-die-ard-blickt-pessimistisch-auf-olympia_id_5789323.html

Artikel teilen...Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on LinkedInPin on Pinterest

Schreibe einen Kommentar