7 Grundsätze erfolgreichen Verkaufs

Wer erfolgreich verkauft macht das nicht nur an Umsatz und Gewinn fest. Diejenigen, die ausschließlich das tun, leiden an anderer Stelle. Erfolgreiche Verkäufer verfügen über keine Geheimnisse. Sie wissen viel, auch über Ihr Produkt, vor allem über Menschen und Verkauf und haben eine gewisse Erfolgshaltung.

Die folgenden Grundsätze erfolgreichen Verkaufens sind einfach und wirkungsvoll. Mit gesundem Menschenverstand kommt nahezu jeder selbst dahinter und – sie funktionieren. Garantiert.

Grundsatz 1: Sie entscheiden sich für Verkauf

Stellen Sie sicher, dass Sie verkaufen wollen, dass Sie Verkäufer sein wollen. Finden Sie heraus, wer Sie sind und ob Verkaufen als eine Berufung für Sie drin ist. Denken Sie dabei an die neue Art des Verkaufens:

  • Wertebasiertes Verkaufen – Gewaltfreies Verkaufen
  • Werte stehen im Vordergrund: Vertrauen, Respekt, …
  • Kundenzentriertes Verkaufen
  • Kunden suchen Lösungen und gute Gefühle. Das zählt.

Grundsatz 2: Verkaufen auf Augenhöhe

Sie entscheiden, ob Sie dem Kunden helfen wollen und tun es dann ohne wenn und aber. Sie respektieren Kunden und dürfen Respekt erwarten. Sie agieren nach dem Prinzip: Gewinn, Gewinn, oder kein Geschäft (nach Stephen R. Covey).

Grundsatz 3: Sie brennen für Verkaufen

Sie pflegen die Charakterzüge, die einen guten Verkäufer ausmachen und bauen sie aus: authentisch, ehrlich, offen, hilfsbereit, erfolgshungrig, aktiv…

Sie eignen sich die Kompetenzen an, die einen exzellenten Verkäufer ausmachen: Kommunikation, Psychologie, Menschenkenntnis, gesunder Menschenverstand (GMV), Produktkenntnis, Marktkenntnis, …

Grundsatz 4: Sie brennen für das Produkt

Suchen Sie sich ein Produkt oder eine Dienstleistung, die Sie restlos überzeugt. Testen Sie es. Essen Sie es. Riechen Sie dran. Benutzen Sie es. Kaufen Sie es. Erleben Sie es. Dann haben Sie die wahre Überzeugung authentischer Verkäufer.

Denn wenn Sie überzeugt sind, dürfen Sie auch offen Negatives und Probleme ansprechen. Und wir wissen, alles hat auch seine schwachen Seiten – GMV! Die Kunden werden überrascht sein und es Ihnen danken.

Grundsatz 5: Sie denken nutzenorientiert

Schreiben Sie zehn Produkt- beziehungsweise Dienstleistungs-Eigenschaften auf. Übersetzen sie diese in Kundenvorteile und dann in Kundennutzen. Kennen Sie den Unterschied zwischen Leistung, Sach-Nutzen und emotionalem Nutzen? Sollten Sie.

Grundsatz 6: Sie interessieren sich für den Menschen

Entscheiden Sie, ob Sie dem Kunden helfen und dienen wollen – und zwar von ganzem Herzen. Überlegen Sie sich dann, was Sie von Ihrem Kunden alles wissen müssen, damit Sie ihm helfen können, das zu bekommen, was er braucht. Wie tickt der Kunde? (Buch dazu: So ticken wir (06.12)) Was braucht er oder wünscht er wirklich? Das sagt sich so leicht. Es ist so leicht. Kommunizieren Sie richtig mit den Menschen (dazu gibt es ein eigenes Buch: Sie können das (07.13)), interessieren Sie sich für die Menschen, und schon klappt das.

Grundsatz 7: Übung mach den Meister

Eine erste Trainingseinheit: Entwickeln Sie ein Einkaufsgespräch für Ihr Produkt, verbindlich mit dem Empfehlungsteil – Warum soll der Kunde Sie weiter empfehlen? Alles in der „Sie-Ansprache“ – nicht: „ich“ oder „wir“-Ansprache. Packen Sie Überzeugen über Zeugen (Testimoniails) dazu. FAlls keine greifbar sind, erfinden sie welche. Suchen Sie nach Unterlagen, Berichten, Aussagen von anerkannten Institutionen, die Ihr Produkt erklären, beschreiben, aufwerten, bestätigen, in den Himmel loben.

Artikel teilen...Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on LinkedInPin on Pinterest

Schreibe einen Kommentar